Dosierungs Tipps

 

Grundregel: Tagesdosis 10-20 Tropfen Täglich 3 Mal. In besonderen Fällen kann diese Dosis auch verdoppelt werden.

Immer verdünnt einnehmen, am besten in einem Glas (0,2 Liter) voll mit Wasser oder Fruchtsaft.

Die Anwendung nicht nur zur Heilung sondern zur Vorbeugeung genau so wichtig

Dosierung bei äußerer Anwendung

    Grundregel: Nur bei Warzen und Nagelpilz unverdünnt auftragen.

    Grundregel: Auf Haut und Schleimhaut immer verdünnt anwenden, mit Wasser, Glyzerin oder mit Jojoba-öl.

    IN = innerlich; ÄU = äußerlich verdünnt anwenden. 10T/G = 10 Tropfen pro Glas (200ml), 10T = 10 Tropfen

 

   Innerlich verwendet:

        Abgeschlagenheit: (häufig kommende Grippe oder Infektion) IN

        AIDS: Wirkung wird noch erforscht, empfohlen IN

        Allergien: oft durch Pilze verursacht, IN

        Amöbenruhr: auch Abklingen der Symptome fortsetzen, IN

        Angina oder Mandelentzündung: IN und Gurgeln mit 10T/G

        Arthritis = Gelenkentzündung: IN monatelang oft hilfreich Asthma: in einigen Fällen hilft IN, 1- 3 Monate

        Bauchschmerzen: hilft IN

        Blähungen: oft durch Keime, Pilze oder Parasiten verursacht, IN

        Blasenentzündung, Blasenbeschwerden: IN + viel trinken

        Bronchitis: IN und Gurgeln mit 10T/G

        Brustentzündung = Mastitis: IN + ÄU 10T (auf Brust auftragen), auch bei Entzündungen von Kuheutern

        Candida albicans (Hefepilz): IN 3 – 4 Monate

        Cholera: 20T – 30 T/G alle 3 Stunden einnehmen

        Chronische Müdigkeit (GSE): oft Pilze, Bakterien u.a. IN 3-4 Monate

        Colitis = Darmentzündung: IN mit Kamillentee, Antioxidantien

        Crohn-Krankheit = Morbus Crohn: IN +Antioxidantien

        Darmentzündung: siehe unter Colitis

        Depressionen: manchmal durch Pilze oder Parasiten verursacht, IN

        Durchblutungsstörungen: manchmal durch Schimmelpilz „Mucor“ ausgelöst, Versuch           mit IN

        Durchfall: hier hilft oft GV, IN

        Entzündungen: häufig durch Krankheitserreger hervorgerufen, IN

        Erbrechen: oft durch Krankheitserreger hervorgerufen, IN

        Erkältungen: IN + Gurgeln 10T/G

        Fibrose: kann durch Candida-Pilze, auslöst sein, IN 3 – 4 Monate

        Fieber: notwendige Abwehrreaktion, IN, evtl. Gurgel

        Gastritis = Magenschleimhautentzündung, Magengeschwür: häufig durch das Bakterium Helicobacter Pylori verursacht, IN

        Gedächtnisschwäche: manchmal durch Candida verursacht, IN

        Gicht: manchmal durch Candida-Pilze verursacht, IN

        Grippe: IN 10T/G 3 Mal am Tag

        Hormonsystemstörungen: Candida-Pilze setzen 100 verschiedene Giftstoffe frei, einige haben hormonähnliche Wirkungen. In diesen Fällen ist ein Versuch mit GV empfehlenswert, IN

        Husten: IN + Gurgeln 10T/G

        Immunsystem, geschwächtes: Immunsystem unterstützen mit IN

        Infektionskrankheiten, allgemein: IN

        Konzentrationsmangel: häufig sind Krankheitserreger beteiligt, IN

        Kopfschmerzen, Migräne: diese haben viele verschiedene Ursachen, manchmal sind Bakterien und Pilze die Ursache, IN

        Lebensmittelvergiftung: sofort 10 – 20T/G trinken, nach einigen Stunden wiederholen, viel trinken, Arzt aufsuchen

        Magenschleimhautentzündung, Magengeschwür: häufig durch das Bakterium Helicobacter Pylori verursacht, IN

        Malaria: es gibt Hinweise, dass GV wirkt, IN

        Mastitis: siehe Brustentzündung, IN + ÄU, 10T

        Menstruationsbeschwerden: Candida kann schuld sein: IN 3 – 4 Monate

        Mittelohrentzündung = Otitis Media: IN + ÄU, 2T/EL leicht anwärmen und öfters ins Ohr träufeln

        Morbus Crohn: IN +Antioxidantien

        Nasennebenhöhlenentzündung = Sinusitis: IN

        Parasiten, innere: Von winzigen Parasiten bis zum Bandwurm reicht die Palette, eine „Wurmkur“ wird 2 mal jährlich empfohlen, IN

        Pilzerkrankungen: IN 3 – 4 Monate

        Prostata-Beschwerden: Erhöhte Dosis IN

        Rheuma: ist oft Folge von Ablagerung von Giftstoffen, IN

        Schnupfen = Rhinitis: IN

        Übelkeit: IN

        Vorbeugung auf Reisen: 3 mal täglich 4 – 8T/Glas Wasser trinken

      

    Äußere Beschwerden welche mit Grapefruitkernextrakt gelindert werden können

        Acariasis, Acarinosis, Akarinose: 20T/EL Öl, ganzen Körper einreiben

        Akne: IN + 5T auf feuchten Waschlappen, auftragen, abwaschen

        Aphten (Geschwüre der Mundschleimhaut): 10T/G Wasser, spülen

        Ausschläge, Hautausschläge: Ein Versuch mit 3-5T/EL Öl lohnt sich, 2-3 mal täglich auftragen

        Blutegelbisse: 1 Tropfen Extrakt auf Bissstelle träufeln

        Dermatitis (Hautentzündung): 3-5T/EL Öl, 2 – 3 mal/Tag einreiben

        Dornwarzen, Stechwarzen: Abschleifen, 2 mal 1 T pur auftragen

        Fusspilz: Pur oder etwas verdünnt mit Wasser oder Öl anwenden. Zusätzlich GV Körper- und Fußpuder benutzen.

        Geschwüre: 10T/Glas lauwarmes Wasser, spülen, gurgeln

        Gürtelrose (Herpes Zoster): IN + 3-5T/EL Öl, 2 mal täglich auf der betroffenen Haut auftragen

        Halsentzündung, Halsschmerzen: IN + 10T/G Wasser, gurgeln

        Hautabschürfungen: 1T/EL Wasser, öfters auftragen

        Hautausschläge: siehe unter Ausschläge

        Hautpilze: 5 T in feuchte Hand, öfters täglich auftragen

        Herpes simplex (Lippenherpes): 5T/EL Öl, öfters auftragen

        Herpes Zoster: IN + 3-5T/EL Öl, 2 mal täglich auf der betroffenen Haut auftragen

        Hornhaut: 30 T im Fußbad erleichtern Entfernung und ist desinfizierend

        Insektenstiche: 1T auf feuchten Finger, auf Stichstelle auftragen

        Karies: 1-2 T auf feuchte Zahnbürste und mit 10T/Glas spülen

        Kopfläuse: 10T mit etwas Duschgel mischen, 30 min. einwirken lassen, gut spülen, nach 3 Tagen wiederholen, Augen schützen

        Krätze = Akarinose = Skabies: 20T/EL, ganzen Körper einreiben

        Mandelentzündung = Angina: IN + 10T/G mehrmals täglich gurgeln

        Nagelbettentzündung: 5T/EL Öl mehrmals täglich auftragen

        Nagelpilz: Nägel abschleifen, GV mehrmals täglich pur auftragen

        Nasennebenhöhlenentzündung: IN

        Offene Beine: 15T/EL Wasser auf Wundauflage, öfters wechseln

        Paradontose: 3-4 T auf nasse Zahnbürste, zusätzlich Mund spülen

        Plaque (bakterieller Zahnbelag): : 3-4 T auf nasse Zahnbürste, zusätzlich Mund spülen

        Räude = Krätze

       Scheidenentzündung (Vaginitis): GV LadyVita

        Schnittwunden: 1T auf feuchten Finger, oder GV Travel

        Schnupfen (Rhinitis): IN

        Schuppen auf der Kopfhaut: 10T mit Schampoo auftragen

        Sitzbäder: 30-50T in Sitzbadewanne, bei Hämorrhoiden 20 sec. kaltes Sitzbad, oder 10 –     20 min. warm

        Soor: Mundspülung 3 mal täglich mit 10T/Glas Wasser

        Verletzungen: 5T/EL Wasser, Auflage damit tränken oder GV Travel

        Warzen: 2 mal täglich 1 Tropfen pur auf die Warze geben

Windeldermatitis: 5T/EL, Po damit einölen

        Zahnfleischentzündung (Gingivitis): 3-4 T auf nasse Zahnbürste

        Zeckenbisse: Zecke herausziehen, 1 T pur auf die Bissstelle träufeln

 

Pflanzen

        Topfpflanzen (Schimmel): 10T/Glas Wasser, einsprühen

 

 

 

 

Keine Produkte in dieser Kategorie vorhanden.